Die Blawgosphäre und das Pagerank Update

Regelmäßige Leser dieses Blogs werden wissen, dass ich mich gerne auch mit der „Vermessung der Blawgosphäre“ beschäftige. Nun gibt es für diese Vermessung neues Zahlenmaterial: Google hat vor kurzem den Pagerank der in seiner Suchmaschine indizierten Webseiten aktualisiert (sollten Sie sich fragen, was der Pagerank ist: hier finden Sie weitergehende Informationen).

Sieht man sich das Ganze nun einmal genauer an, dann ergeben sich für die im Mai dieses Jahres per RSS meistabonnierten deutschen Lawblogs die folgenden Werte:

Pagerank 6

Kanzlei Keller-Stoltenhoff (it-recht-kanzlei.de)
LAWgical
RA Arne Trautmann u.a. (law-blog.de)
RA Udo Vetter (lawblog.de)

Pagerank 5

Beck-Blog (Beck-Verlag)
Jurabilis
Kanzlei Kremer
Margaret Marks‘ TransBlawg
Markenblog
RA Dr. Carsten Ulbricht (rechtzweinull.de)
RA Christian Säfgen (Obiter Dictum)
RA Henning Krieg, LL.M. (kriegs-recht.de)
RA Sascha Kremer (Vertretbar Weblawg)
Telemedicus
Prof. Dr. Ulrich Noack

Pagerank 4

Ekrem Senol (Jurblog)
Kleinblog – Rechtsreferendar David Klein
Kleinstbuden-Mechanic
Knastblog (Udo Vetter)
LBR-Blog
Maas Rechtsanwälte
MCNeubert lawblog
Mord ist mein Beruf, Rechtsanwalt Johannes
RA Jens Hänsch
RA Jürgen Melchior
RA Michael W. Felser (Juracity)
RA Siegried Exner (Jur-Blog)
RA Stephan Hansen-Oest (say-ho)
RA Thomas Schwenke (advisign.de)
Recht und Alltag, RA Janke
Strafprozesse und andere Ungereimtheiten
verbraucherrechtliches

Pagerank 3

„Arbeitsrecht“ auf Zeit.de von Ulf Weigelt
„Ich klach mich tot…“
RA Thomas Klotz (RA-Blog)
Sartorienfelder von Uwe Tetzlaff

Die “Bottom Line”

Die Bedeutung des Google Pageranks sollte dabei nicht überschätzt werden. Man muß es dabei zwar nicht unbedingt so extrem sehen wie Robert Basic, der Bloggern rät, Google gleich völlig zu ignorieren (siehe hier). Aber tatsächlich sagt der Pagerank für sich allein beispielsweise noch nichts zur Positionierung einer Webseite mit Blick auf bestimmte Themen und die in Zusammenhang mit diesen verwendeten Suchbegriffe aus.

Aber immerhin bieten diese Werte doch ein gewissen Maß an Orientierung. Google scheint Blogs dabei nach wie vor recht wohlwollend zu betrachten, einige der aufgeführten Blogs haben in den letzten sechs Monaten einen guten Sprung nach vorn gemacht (im November 2007 hatte ich für einen großen Teil dieser Blogs schon einmal den Pagerank ermittelt; wer die Werte vergleichen will, der findet die früheren Werte hier).

Weiterführende Links

– Die Vermessung der Blawgosphäre – eine Reise ins Ungewisse
– Die meistabonnierten Lawblog-Feeds im Mai 2008

  1. LAWgical sagt:

    PageRank-Ranking…

    Henning Krieg hat die deutschsprachigen juristischen Weblogs neu sortiert, diesmal nach PageRank. Grundlage ist das von ihm zuletzt im Mai erstellte Ranking nach der Beliebtheit bei Google Reader (kritisch dazu LAWgical vom 08.05.08).

    Das LAWgical i…

  2. Jens Ferner sagt:

    Kanzlei Ferner Alsdorf, ferner-alsdorf.de, Pagerank 5
    Datenschutzbeauftragter-online.de, Pagerank 4
    Jurakopf.de, Pagerank 4

    Sind alles Blawgs und alle bei Jurablogs gelistet ;)

  3. Hallo Herr Ferner,

    natürlich schon gesehen. ;-) Bei Jurablogs ist zudem ja noch eine große Anzahl weiterer Blawgs gelistet – für meine „Vermessung“ orientiere ich mich wie beschrieben an der Liste der (vermutlich) „meistabonnierten“ Blawgs. Sollte ich die Pagerank-Liste bei einem erneuten Update aktualisieren, und sollten Ihre Blawgs dann auch in der Liste der (vermutlich…) „meistabonnierten“ Blawgs verzeichnet sein, dann werde ich sie natürlich mit berücksichtigen.

    Beste Grüße
    Henning Krieg

  4. Jens Ferner sagt:

    „(vermutlich…) “meistabonnierten” Blawgs“

    Ich fürchte, da werde ich niemals stehen: Die Zielgruppe meiner Seiten nutzt die Dienste wahrscheinlich nicht so wie andere und ich binde sie auch nicht aktiv ein.

  5. Rainer Langenhan sagt:

    Sehr geehrter Herr Kollege,

    vielen Dank für Ihre Bemühungen. Eine Frage habe ich doch noch:

    Seit Ende 2002 habe ich einen „PageRank“; ziemlich genau etwa ab Ende 2003 6 Punkte.

    Etwa seit einigen Wochen habe „4“; vgl.

    http://lawgical.jura.uni-sb.de.....nking.html

    Vielmehr habe ich überhaupt mehr keinen „PageRank“ mehr !!!

    Vielleicht können Sie mir helfen

    Gruß RL

  6. Hallo Herr Langenhan,

    beispielsweise dann, wenn Webseitenbetreiber Links auf ihren Seiten verkaufen, sorgt Google gelegentlich für Abschläge beim PR. Robert Basic hat sich über die Monate näher mit dem Thema beschäftigt, einen seiner Beiträge hierzu finden Sie unter http://tinyurl.com/6l6ddr, weitere lassen sich bei ihm einfach über die Suche recherchieren.

    Freundliche Grüße
    Henning Krieg

Schreibe einen Kommentar