Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0085713/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Networkedblogs – das eigene Blog auf Facebook einbinden » kriegs-recht.de

Networkedblogs – das eigene Blog auf Facebook einbinden

Wer bloggt, der möchte auch gelesen werden. Gelesen wird aber nur, wer die (potentiellen) Leser auch erreicht. Das ist nicht immer ein leichtes Unterfangen, insbesondere für diejenigen nicht, die neu mit dem Bloggen beginnen.

Es gibt etliche Möglichkeiten, die Reichweite des eigenen Blogs zu erhöhen. Das Einbinden eines RSS-Feeds ist eine der einfachsten Übungen, das Angebot, die Blogposts auch per Newsletter zu versenden, ist eine weitere. Sicherlich keine Überraschung: Social Media Kanäle wie Xing, Twitter oder Facebook können ebenfalls extrem hilfreich sein, um das eigene Blog bekannt zu machen und Leser zu gewinnen.

Wer zu diesen Zwecken gerne Facebook einsetzen möchte, der sei auf den Dienst von Networkedblogs hingewiesen, den ich selbst nutze, und den zu meiner Überraschung bisher aber wohl nur wenige andere „Blawger“ einsetzen.

Networkedblogs sorgt zum einen dafür, dass Vorschauen zu den Artikel eines Blogs im eigenen Facebook-Stream auftauchen, sobald die Artikel veröffentlicht werden. Darüber hinaus sorgt Networkedblogs aber auch dafür, dass andere Facebook-Nutzer die Artikel-Vorschauen über Facebook auch dann abonnieren können, wenn sie mit dem Autor selbst auf Facebook gar nicht „befreundet“ sind. Eine schöne Sache, und technisch sehr einfach umzusetzen. Falls Sie den Dienst (als Blogger) ebenfalls einsetzen möchten – hier entlang bitte. Und wenn Sie (als Leser) kriegs-recht.de auch über Facebook verfolgen möchten, dann können Sie dies hier tun.

  1. Ich setzte diesen Dienst auch schon seit längerer Zeit ein – mit guten Erfahrungen. Viele Grüße, Alexander Stocker

  2. Silke sagt:

    Habe selbst erst vor zwei Wochen mit dem Bloggen angefangen und nutze auch Networkedblogs. Kann ich nur empfehlen.
    kriegs-recht.de > gefällt mir.
    Beste Grüße, Silke Johann

Schreibe einen Kommentar