Kostenloses eBook „Internetrecht“ von Prof. Dr. Hoeren neu erschienen

28. September 2007E-Commerceby Henning Krieg
6

Seit 2003 gibt Prof. Dr. Hoeren, einer der profiliertesten deutschen Onlinerechtler, ein fortlaufend aktualisiertes eBook zum Thema Internetrecht heraus. Heute ist das eBook nun in neunter Auflage neu erschienen – angewachsen auf einen Umfang von 569 Seiten, dabei immer noch und unverändert unentgeltlich herunterzuladen.

Prof. Dr. Hoeren zu den Änderungen und Aktualisierungen im Vergleich zur Vorauflage:

    Das Skriptum in seiner vorliegenden Fassung ist stark aktualisiert worden. Eingearbeitet wurde im Domainrecht die neue Rechtsprechung des BGH in Sachen Treuhanddomains (Grundke), gefolgt von einer Reihe aktueller obergerichtlicher Urteile und Literatur. Im Urheberrecht wurden die Vorgaben des so genannten zweiten Korb integriert; die entsprechende Urheberrechtsnovelle tritt zum Ende des Jahres in Kraft. Im Bereich Online-Marketing lag der Schwerpunkt bei der aktuellen Rechtsprechung im Bereich Impressumspflichten und Google-Ad. Neu eingefügt wurden Abschnitte zum Vertragsrecht im Bereich Telekommunikation (insbesondere Mehrwertdienste und Handyverträge). Neu erstellt wurde auch ein längeres Kapitel zu Fragen des Computerstrafrechts, insbesondere auf dem Hintergrund der neu verabschiedeten Änderungsbestimmungen zu diesem Bereich. Schließlich wurde auch die aktuelle Rechtsprechung zum Haftungsrecht im Internet einbezogen, insbesondere die vielfältigen obergerichtlichen Entscheidungen nach den beiden Rolex-Urteilen des BGH.

Das eBook kann auf der Webseite des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Universität Münster kostenlos heruntergeladen werden (klick hier, dann links unter „Lehre/Materialien“).

  1. […] Blogger relevant. Dennoch scheint es mir ein lesenswertes Nachschlagewerk zu sein. Gefunden über: kriegs-recht.de […]

  2. Norman sagt:

    Besten Dank für den Hinweis.

  3. setrok sagt:

    Hallo, Sie wurden mit diesem Artikel zitiert von der Süddeutschen: http://www.sueddeutsche.de/,tt.....16/135950/

  4. Hallo Herr Schuster,

    vielen Dank für den Hinweis – hatte ich noch gar nicht gesehen…

  5. […] zeichnet Prof. Dr. Hoeren verantwortlich, auch unter interessierten Nichtjuristen wegen seines kostenlosen Skripts zum Internetrecht weit […]

  6. wortschaft.fh-duesseldorf.de sagt:

    Online-Recht und Internet-Quellen…

    Nachdem ich jetzt schon mehrfach auf den Dienst rivva gestossen bin gestossen wurde, habe ich mich heute mal intensiver damit beschäftigt.
    Rivva versucht einen gewichteten Schlagzeilenüberblick über die deutschsprachige Blog- und Online-Medien…

Schreibe einen Kommentar