Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0085713/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
Der Stern des „OnlineStars“ im Sinkflug » kriegs-recht.de

Der Stern des „OnlineStars“ im Sinkflug

16. Oktober 2007E-Commerceby Henning Krieg
4

Seit dem Jahr 2000 wird der OnlineStar vergeben – ein Preis, mit dem in Deutschland die beliebtesten Webseiten ausgezeichnet werden sollen. Über die Jahre hingweg haben so manche Unternehmen sich nicht gerade ungern mit der Auszeichnung geschmückt.

Das könnte sich ändern. Denn in diesem Jahr „drohen“ bei der Publikumswahl einige überraschende Ergebnisse.

In einer Vorwahl wurden bis zum 20. August in 15 unterschiedlichen Kategorien jeweils zehn Webseiten vom Netz-Publikum nominiert. In der derzeit stattfindenden Hauptwahl geht es nun darum, welche dieser Seiten am Ende auf dem Treppchen steht. Allerdings hätte man sich seitens der Veranstalter durchaus auch selbst einen Gefallen getan, wenn man die Ergebnisse der Vorwahl redaktionell besser aufbereitet hätte. So gibt es zum Beispiel in der Kategorie „Weblogs“ unter den zehn Nominierten eigentlich nur drei, die überhaupt im engeren Sinne irgend etwas mit Weblogs zutun haben – nämlich das Bildblog sowie die beiden Plattformbetreiber Blog.de und Blogger.com. Aber www.web.de, www.google.de, www.t-online.de und www.yahoo.de – wie sie in dieser Kategorie nominiert werden konnten, bleibt mir ein Rätsel. Besonders originell: Nominiert ist auch www.myspace.de, das vom OnlineStar auch fleißig verlinkt wird. Doch folgt man diesem Link, dann kommt man nicht zu MySpace. Und erst recht nicht zu einer Seite, die auch nur irgend etwas mit Blogs zu tun hätte – aber siehe selbst (klick).

Die Kategorie Weblogs ist dabei nicht die einzige, in der beim OnlineStar 07 so einiges drunter und drüber geht. So sind in der Kategorie „Videoportale“ die Chancen von YouTube (ironie) auf einen Sieg z.B. dadurch erhöht (/ironie), dass sowohl www.youtube.com, als auch www.youtube.de nominiert ist – Youtube.de leitet jedoch einfach Youtube.com weiter. Etwas origineller ist da schon die Doppelnominierung von Clipfish.de: Hier ist einmal www.clipfish.de nominiert, zum anderen aber auch www.clipfisch.de („fisch“ mit „ess-zeh-hah“) – das wohl lediglich registriert worden ist, um eventuelle Rechtschreibfehler bei der Eingabe der URL abzufangen. Wie dumm, dass sich nicht auch bei www.sevenload.de ein ähnlicher Rechtschreibfehler aufdrängt, da liegen die Kölner in dieser Kategorie ja gleich von vornherein mit nur einer Nennung ganz hinten. Tss.

Warum es aber ausgerechnet für eBay in der Kategorie Shopping-Portale nur für eine Nennung reicht, bleibt mir nach alledem ein Rätsel. Denn vermutlich hat man doch nur deshalb nicht nur www.ebay.de, sondern auch www.e-bay.de, www.ebai.de, www.ibay.de, www.ebayde.de, www.ibai.de, www.ebey.de und www.e-bey.de registriert, um beim OnlineStar schon in der Vorauswahl alle Konkurrenten aus dem Rennen drängen zu können. Der Plan scheint nicht aufgegangen zu sein…

Das ganze Grausen um die Nominierten zur Publikumswahl für den OnlineStar 2007 gibt es unter http://www.onlinestar.de/gewinner-2007.html.

  1. Mike Schnoor sagt:

    Sagen wir es so – die Leute wissen nicht was sie tun. Und redaktionell geprüft werden die Links beim Onlinestar auch nicht. Aber Danke für die Wahl! :)

    Doch auch für uns ergibt sich ein Problem aus der Schreibweise. mal mit .com, mal mit .de, mal mit Subdomain und mal mit www vorne dran… Du möchtest gar nicht wissen, was die Leute da so eingegeben haben. :)

  2. Telagon Sichelputzer - Posse beim OnlineStar? sagt:

    […] klar – ich wußte bescheid. Doch ich verweise lieber auf den Artikel von Henning Krieg, der die Misere beim derzeitigen OnlineStar 2007 schildert. Sagen wir es so – die Leute wissen nicht was sie tun. […]

  3. Kai Müller sagt:

    Hehe, geballtes Unwissen, aber wie könnte es auch anders sein? Schaut mal oben, wer Schirmherr ist/war…

  4. aber immerhin bietet myspace blogs wenn man die richtige url eingibt. ;)

Schreibe einen Kommentar