Bloggen & Recht – die Artikelserie

Wer bloggt, der lebt gefährlich. Das könnte zumindest denken, wer – in Blogs, aber auch in klassischen Medien – immer wieder von den Rechtsproblemen und -streitigkeiten liest, mit denen Blogger sich konfrontiert sehen. Und in der Tat bergen nicht nur das Online- und das Medienrecht einige Stolpersteine für diejenigen, die online publizieren.

Viele diese Stolpersteine lassen sich vermeiden – oder, bildlich gesprochen, umgehen -, wenn man mit dem Recht etwas besser vertraut ist. Von dieser Woche an werde ich daher in loser Reihenfolge eine Serie von Artikeln zum Thema „Bloggen & Recht“ veröffentlichen, die über die rechtlichen Rahmenbedingungen des Bloggens informieren soll. In elf Kapiteln (die insgesamt wiederum aus einer noch deutlich größeren Anzahl einzelner Beiträge bestehen werden) wird es um Themen gehen wie beispielsweise „Was darf ich bloggen“, „Haftung für Kommentare“, „Impressum“, „Datenschutz“ und „Presserecht“ – und natürlich auch um das Thema „Abmahnungen“.

Das nachfolgende Kapitelverzeichnis gibt bereits einmal einen genaueren Überblick über die Themen der Artikelserie. Gleichzeitig dient es als laufend aktualisiertes Inhaltsverzeichnis: neue Artikel werde ich immer auch von hier aus verlinken.

Kapitel 1: Das Impressum

    Erster Abschnitt
    Wer benötigt ein Impressum, was gehört hinein und wo gehört es hin

    Zweiter Abschnitt
    Was droht, wenn das Impressum fehlt

Kapitel 2: Datenschutz

    Erster Abschnitt
    Die Datenschutzerklärung: wer benötigt eine Datenschutzerklärung, was gehört hinein, wo gehört sie hin – und was droht, wenn die Datenschutzerklärung fehlt

    Zweiter Abschnitt
    Das Speichern von IP-Adressen – erlaubt oder nicht erlaubt?

    Dritter Abschnitt
    Google Adsense und die Datenschutzerklärung

    Vierter Abschnitt
    Musterdatenschutzerklärung

Kapitel 3: was darf ich bloggen?

    Erster Abschnitt
    Urheberrecht

    – Einführung und Überblick
    – Texte, Bilder, Fotos – was ist geschützt
    – was darf ich ausnahmesweise (wann und in welchem Umfang) kopieren
    – Quellen für freie Inhalte – Creative Commons & Co.

    Zweiter Abschnitt
    Fotorecht

    Menschen, Tiere, Sensationen: wer und was darf wann und wo fotografiert werden

    Dritter Abschnitt
    Markenrecht

    – wann darf ich Marken und Firmennamen nennen
    – darf man Logos und Firmenkennzeichen abbilden?

    Vierter Abschnitt
    Fakten und Fiktionen

    – Tatsachen und Meinungsäußerungen
    – Beleidigungen: wo liegt die Grenze (nicht nur des guten Geschmacks)

    Fünfter Abschnitt
    Briefe, Emails und Telefonate – welche Kommunikation darf ich veröffentlichen, welche nicht

Kapitel 4: Haftung für Kommentare – „Forenhaftung“ für Blogs?

    Erster Abschnitt
    Einführung – das gesetzliche Grundkonzept

    Zweiter Abschnitt
    Überblick – das Recht in der Praxis

    Dritter Abschnitt
    Praxisempfehlungen

Kapitel 5: You’ve got Spam – Kommentar- und Trackbackspam

    Erster Abschnitt
    Virtuelles Hausrecht: Sperrung von Spamern?

    Zweiter Abschnitt
    Vertragsstrafen oder Schadensersatz für Spam?

Kapitel 6: Bloggen und das Presserecht

    Erster Abschnitt
    Einführung und Überblick

    Zweiter Abschnitt
    Sind Blogs Teil der Presse?

    Dritter Abschnitt
    Journalistische Sorgfaltspflichten

    Vierter Abschnitt
    Blogs und das Recht auf Gegendarstellung oder Berichtigung

    Fünfter Abschnitt
    Presseausweis für Blogger?

    Sechster Abschnitt
    Der Deutsche Presserat

Kapitel 7: Bloggen für Geld – Trigami, Adsense, Linklift & Co.

    Erster Abschnitt
    Einführung und Überblick: Presse, Werbung und das Trennungsgebot

    Zweiter Abschnitt
    Blogs und Werbung: rechtliche Anforderungen, rechtliche Konsequenzen

    Dritter Abschnitt
    „Bloggen für Geld“ und die Steuer

Kapitel 8: Links, Newsletter, URL

    Erster Abschnitt
    Disclaimer und Disclosure – (keine) Haftung für Links?

    Zweiter Abschnitt
    Newsletter und Emails – Anforderungen an die rechtskonforme Gestaltung

    Dritter Abschnitt
    Die URL – nicht alles ist möglich

Kapitel 9: Besonderheiten bei Corporate Weblogs

    Erster Abschnitt
    Mitarbeiterblogs und die Rechte an den Beiträgen

    Zweiter Abschnitt
    Wettbewerbsrechtliche Aspekte

    Dritter Abschnitt
    Arbeitsrechtliche Aspekte

Kapitel 10: Abmahnungen

    Erster Abschnitt
    Was ist eine Abmahnung, und was gehört regelmäßig dazu

    Zweiter Abschnitt
    Wann kann ich wofür von wem abgemahnt werden

    Dritter Abschnitt
    Welche Kosten drohen bei einer Abmahnung

    Vierter Abschnitt
    Strategien für den Fall der Fälle

Kapitel 11: Eigene Inhalte, eigene Rechte

    Erster Abschnitt
    Wann habe ich Rechte an was?

    Zweiter Abschnitt
    „Bezahltes Bloggen“ und Metablogs – bei wem liegen die Rechte

    Dritter Abschnitt
    Die eigenen Rechte schützen

  1. MRCSweb sagt:

    Artikelserie über Bloggen …

    Rechtsanwalt Henning Krieg startet eine Artikelserie über Bloggen und Recht. Das Inhaltsverzeichnis, das er heute online gestellt hat, verspricht wirklich hochinteressant und genau auf Blogger zugeschnitten zu sein. Es geht los beim Impressum, über d…

  2. Stephan Hansen-Oest sagt:

    Hi Henning!

    Au weia…..das klingt wirklich nach Arbeit.

    Gutes Gelingen und viel Spaß (beim Zeit finden für das Schreiben) ;-)

    Stephan

  3. Hallo Henning,

    wow, da hast Du Dir ja einiges vorgenommen…

    Hat ja Buchformat, wenn das fertig ist…

    Viel Erfolg bei der spannenden Reihe

    Carsten

  4. Jan Theofel sagt:

    Na dann gutes (und bitte zeitnahes :-) Gelingen. Wenn du Textpassagen von meinem Mitschrieb damals weiterverwenden möchtest, darfst du die natürlich gerne mit einbauen.

  5. @Carsten, MANatWORK, Stephan:
    In der Tat, es klingt nach Arbeit. ;-) Vielen Dank für die guten Wünsche.

    @Jan:
    Kleine Testfrage: Wer hat eigentlich die Rechte an Deiner Mitschrift meines Vortrags, über die wir dann noch diskutiert haben? ;-)

  6. links for 2008-03-05…

    Creative Patterns‘ Website
    (tags: game design elsass alsace)

    Media Ventures GmbH: BIG IDEA?
    File your business plan
    (tags: business plans vc factor10 4r venture capital)

    oobject
    (tags: gadgets)

    checkser.com
    Checkliste…

  7. Henning sagt:

    Hervorragend. Schon das erste Kapitel wird von mir mit Spannung erwartet.
    Es ist schwer die Regeln der neuen Plattformen zu verstehen – das ging schon Herrn Schäuble so und mir geht´s auch so. Daher brauchen wir Leute wie dich, die uns auf dem rechten Weg halten!

  8. Argh, da verzieht man sich kurz nach Neuseeland und schon wird einem eine Idee weggeklaut. ;) Tsts.
    Im Ernst, freue mich auch schon drauf. Ist ein gutes Stück Arbeit und geht wirklich tief rein. Dann mal los, jetzt erwarten wir alle jeden Tag einen Artikel. Aber es gibt ja sowas wie Urlaub. ;)

  9. […] Bloggen & Recht – die Artikelserie von Henning Krieg […]

  10. Kai Müller sagt:

    Wahnsinn! Ich freue mich darauf, diese Seite als ständigen Ratgeber nutzen zu können. Schaffst du es bis Ende des Monats, alle Themen online zu stellen? ;)
    Und unter uns: Ich bin gerne bereit, für fundierte Informationen einen Be(i)trag zu zahlen, und bin mir eigentlich sicher, viele andere Besucher auch. Wie wäre es zumindest mit einem „Donate-Button“?

  11. @Kai:

    So unter uns: kein „Donate-Button“. Es wird „etwas“ länger als bis Ende des Monats mit der Serie brauchen, aber das ist alles auch gut so. ;-)

  12. Blogger leben gefährlich « JWT Planning’s Digest Blog sagt:

    […] kriegs-recht.de :: Bloggen & Recht – die Artikelserie […]

  13. blogsurdum :: flatulenzen im digitalen grundrauschen sagt:

    […] →bloggen & recht – die artikelserie […]

  14. Matthias sagt:

    Super Idee, ich erwarte schon gespannt die ersten Beiträge! Erst dieses Wochenende habe ich mich aus aktuellem Anlass wieder über die Impressumspflicht informiert und herausgefunden, dass § 10 Absatz 3 MDStV auf einmal gar nicht mehr gültig ist und jetzt § 5 TMG und § 55 RStV gilt…
    Für mich als Laien alles ziemlich undurchsichtig. Vor Allem will man sich als „einfacher Blogger“ ja nicht unbedingt metertief in die Materie einarbeiten, sondern lediglich rechtskonform und abmahngeschützt bloggen. ;-)
    P.S. Die Trackbacks habe ich erst für AdSense Anzeigen gehalten :-D

  15. Matthias sagt:

    Nachtrag: Wow, was ist das für ein nettes Feature, das die Gesetze automatisch verlinkt?

  16. @Matthias
    Die automatische Verlinkung auf Gesetzesnormen läuft über dieses Plugin: http://dejure.org/vernetzung.html.

  17. A. K. sagt:

    Oha, da haben Sie sich ja was vorgenommen!

    Ich freue mich schon auf Ihre Informationen zu diesem vielseitigen Thema.

  18. Stefan sagt:

    Go, Henning, go! Freue mich auf die Artikel… :) Stefan

  19. LuNeX sagt:

    Da ich als Nichtjurist in meinem Blog und im Homepage-Forum.de auch oft zu rechtlichen Aspekten zu Homepage/Webseite/Blog meine Meinung schreibe, freue ich mich sehr über dein Vorhaben und bin voller Erwartung. Da es offensichtlich viele Unstimmigkeiten bzw. Auslegungen, aber oftmals keine oder unterschiedliche Urteile zu verschiedenen Themenbereichen gibt, bestimmt kein leichtes Unterfangen. Aber du bist ja Profi.

Schreibe einen Kommentar